Studenten der HfWU Nürtingen-Geislingen machen eine online-Umfrage

Wie sehen andere unsere Fasnet und was ist außerhalb der fünften Jahreszeiten los? Diese Frage beschäftigt Studierende der HfWU - Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. In einem von uns unabhängigen Projekt, führen Tourismus-Studierende eine Image-Analyse durch. Einfach schnell bei der Online-Umfrage mitmachen und tolle Preise gewinnen.

Wolfgang Reuther ist der neue Kläger vor gericht

Das Narrengericht stellt die Weichen für die Zukunft und das wird die zukünftigen Beklagten wie auch den Fürsprech nicht wirklich freuen. Denn mit Wolfgang Reuther schickt das Kollegium seine sprichwörtlich schärfste „Waffe“ ins Rennen. Schon als Narrenrichter und zuletzt als Ordensmeister trug Reuther den inoffiziellen Titel „Häuptling Scharfe Zunge“ – und das mit Recht!




Innenminister Thomas Strobl zu 6 Eimern wein verurteilt

Am Schmotzige Dunschtig 2018 wurde Thomas Strobl (CDU) – seines Zeichens Innenminister des Landes Baden-Württemberg – vom Hohen Grobgünstigen Narrengericht zu Stocken zu 6 Eimern Wein verurteilt. Allerdings misst in diesem Jahr ausnahmsweise ein Eimer nur 41 Liter. Strobl wurde in allen drei Klagepunkten für schuldig empfunden.

Unser Brauchtum

Laufnarrenschlag, Gerichtsverhandlung, Narrebomm-Setze - unser Brauchtum ist vielfältig und interessant. Hier gibt es einige Infos dazu. Das Beste ist aber immer noch: Eifach is Häs nei schlupfe und emol mit debei sei.



unsere Gliederungen

Die Stockacher Fasnacht ist nicht wie eine klassische Narrenzunft organisiert. Das Narrengericht fungiert zwar als oberstes Gremium, die einzelnen Gruppierungen (Althistorische Zimmerergilde, Hänselegruppe, Aktive Laufnarren, Altstockacherinnen, Marketenderinnen) – die sogenannten Gliederungen – sind aber als eigenständige Vereine aufgestellt.

Laufnarrenschlag

Wichtiger Bestandteil der Stockacher Fasnacht ist der Laufnarrenschlag. Er geht zurück auf den Hauptbrief von 1351. Darin heißt es ausdrücklich, dass sich ein jeder, der sich zwischen "Maria Lichtmeß" und dem "Sonntag Lätare" in Stockach aufhält, beim Narrengericht einkaufen muss.