Narro und Willkommen bei der Stockemer Fasnet


Beklagter 2024: Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach

Dem Beklagten Prof. Dr. Karl Lauterbach wurden durch den Kläger folgende Verfehlungen zur Last gelegt: 

1.    Hochstapelei und Täuschung,  2.    Politischer Populismus und Alarmismus, 

3.    Narzissmus und Mediengeilheit

Urteil: Schuldig in allen drei Klagepunkten !!! 

Der Beklagte muss als Strafe dafür an das Narrengericht acht Eimer liefern. Acht Eimer a 60 Liter, das sind in Summe 480 Liter !!!  Hälftig Wein und Mineralwasser. 


Nächster Schmotzige Dunnschtig:  27. 2. 2025

S´goht degege - Der nächste Schmotzige Dunnschtig 2025 ist am 27. Februar!  Dann heißt es wieder Fasnet in Stockach. Ja nicht nur "Gerichtsverhandlung". Ganztags närrisches Programm. Vom Schülerbefreien über den Empfang im Bürgerhaus, der Übernahme der niederen Gerichtsbarkeit mit Kriegsratsszene, dem Narrebommumzug und -setzen bis hin zum großen Zunftball nach der Gerichtsverhandlung. Und speziell beim Zunftball erwartet die Narren außer toller Stimmung und Live-Musik auch die leckere Speisen - Spaß und Frohsinn satt.



1. Stockacher Kinder-Fasnet-Häs-Börse

Am 20. Januar 2024 heißt es im Bürgerhaus Adler-Post: Tausche "Biene Maja" gegen "Pirat". Denn dann findet die 1. Stockacher Kinder-Fasnet-Häs-Börse statt. Eltern können hier kostenlos nicht mehr passenden Häser und Kostüme verkaufen und sich gleichzeitig ein neues Häs für den Nachwuchs besorgen. Infos und Anmeldung unter kinderboerse@narrengericht.de oder unter 0800 1351 000 90


unsere Fasnet ´24 startet in die Heisse phase

Jetzt geht´s aber richtig los: Hänsele-Ball am Freitag und Damenkaffee der Altstockacherinnen am Sonntag. Ab Freitag gibt´s dann auch das Narrenblättle der Zimmerergilde. Dann kommt der Schmotzige Dunschtig mit Narrebommsetzen, Zunftball und Party satt. Jugend-Disco am Freitag darauf, Schurren, Laufnarrenmarkt und unser Hemeglonkterball der Marketenderinnen und und und ...



Das Narrengericht

Das Stockacher Narrengericht geht zurück auf ein Privileg, das Hans-Kuony im Jahr 1351 erhalten haben soll. Aus diesem Privileg hat sich das heutige Narrengericht entwickelt. Das Kollegium besteht heute aus maximal 21 Gerichtsnarren.


Unsere Fasnet

Laufnarrenschlag, Gerichtsverhandlung, Narrebomm-Setze - unser Brauchtum ist vielfältig und interessant. Hier gibt es einige Infos dazu. Das Beste ist aber immer noch: Eifach is Häs nei schlupfe und emol mit debei sei.



unsere Gliederungen

Die Stockacher Fasnacht ist nicht wie eine klassische Narrenzunft organisiert. Das Narrengericht fungiert zwar als oberstes Gremium, die einzelnen Gruppierungen (Althistorische Zimmerergilde, Hänselegruppe, Aktive Laufnarren, Altstockacherinnen, Marketenderinnen) – die sogenannten Gliederungen – sind aber als eigenständige Vereine aufgestellt.


Laufnarrenschlag

Wichtiger Bestandteil der Stockacher Fasnacht ist der Laufnarrenschlag. Er geht zurück auf den Hauptbrief von 1351. Darin heißt es ausdrücklich, dass sich ein jeder, der sich zwischen "Maria Lichtmeß" und dem "Sonntag Lätare" in Stockach aufhält, beim Narrengericht einkaufen muss.